Aktuelles

Zur Übersicht

14.11.2017 | München/Perlesreut

Brunner: 70-prozentige Förderung für das Familienbad

Chance genutzt – 213.000 Euro für die Sanierung

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren konnten "Leuchtturmprojekte zur C02 - Einsparung“ gefördert werden. Darüber informierte Staatsminister Helmut Brunner, MdL, im Mai die Bürgermeister aus dem Bayerischen Wald und forderte sie auf, diese Chance zu nutzen. Anschließend begleitete und unterstützte er die Anträge aus der Region im mehrstufigen Auswahlverfahren. Im Landkreis Freyung-Grafenau nutzte Perlesreut die Chance und konnte einen Zuschlag erhalten. Darüber informierte Brunner nun Bürgermeister Manfred Eibl.

Perlesreut erhält für die energetische Optimierung des Familienbades einen Zuschuss in Höhe von 213.000 Euro, wenn wie beantragt 305.000 Euro netto investiert werden. Das entspricht einem Fördersatz von 70 Prozent. Damit gewinnt der Markt doppelt. Denn er erhält für den Fensteraustausch, den Austausch von Umwälzpumpen, eine neue Lüftungsanlage und die Beleuchtungssanierung eine sehr hohe Förderung und kann im Gegenzug die jährlichen Betriebskosten für elektrischen Strom und Beheizung des Gebäudes von derzeit 34.000 Euro pro Jahr auf voraussichtlich etwa 17.500  pro Jahr Euro senken. Damit lassen sich pro Jahr 16.500 Euro Energiekosten einsparen. „Das ist ein toller Erfolg für Perlesreut und sichert das Familienbad langfristig“, so Brunner, der sich bei seinem Ministerkollegen Joachim Herrmann bedankte.